Geigenbogen

Geigenbogen bei Paganino

77 Produkte gefunden

Schritt für Schritt zum passenden Geigenbogen

Die Qualität und richtige Anwendung des Violinbogens beeinflussen den Klang einer Geige maßgeblich. Daneben spielen auch Material und Verarbeitung des Instrumentes selbst sowie die Saiten, welche mit dem Geigenbogen angestrichen werden, eine wichtige Rolle. Der Bogen besteht aus einer oft achteckig geformten Stange, den daran entlang gespannten Bogenhaaren, dem sogenannten Frosch – um die Spannung der Bogenhaare zu verändern – und einem Daumenleder zur besseren Griffigkeit. Neben diesen grundlegenden Merkmalen sind zudem diverse Material- und Verarbeitungseigenschaften bei der Wahl des richtigen Geigenbogens zu beachten.

Material und Verarbeitung - Was gilt es zu beachten?

Der klassische Violinenbogen ist aus Holz gefertigt. Typische Holzsorten, die dabei Verwendung finden, sind Fernambuk – wie beispielsweise beim DÖRFLER Fernambuk Primo Geigenbogen – oder Brasilholz, welches z. B. beim KNOLL Brasil Concert Violinbogen verwendet wird. Beide Hölzer weisen die für Geigenbögen so wichtige Flexibilität auf. Eine interessante Alternative stellen Bögen aus Carbonfasern dar. Bögen aus Carbon sind von AMATO und CODABOW erhältlich. Weitere Unterschiede in der Materialwahl lassen sich bei der Wahl der Umwicklung feststellen, welche das Rosshaar des Bogens hält und spreizt. Hier stehen Materialien wie Neusilber oder Silber bis hin zu Gold zur Auswahl. Hat ein Musiker erst einmal einen für sich passenden hochwertigen Violinenbogen gefunden, lohnt es sich, den Bogen regelmäßig zur Instandsetzung und neuen Bespannung zu einem professionellen Geigenbauer zu bringen.

Zubehör - Das richtige Kolophonium und mehr

Verschiedenes Zubehör hilft bei der Pflege des Bogens oder unterstützt bei den ersten Schritten auf dem Instrument. Griffhilfen eignen sich besonders für Anfänger, um die richtige Haltung des Bogens zu erlernen. Ebenso wichtig wie die korrekte Haltung ist das passende Kolophonium. Ohne dieses kann der Bogen den Saiten keinen Klang entlocken. Weiches Kolophonium sorgt dabei für ein warmes Klangbild, während für einen klaren und präzisen Ton ein härteres Kolophonium verwendet wird.

Gerades Streichen mit dem Bogen

Neben dem passenden Kolophonium ist die richtige Bogenführung wichtig für einen sauberen und angenehmen Ton. Eine Grundregel besagt dabei, den Bogen immer im 90 Grad Winkel zu den Saiten zu halten. Was bei geübten Geigern so einfach aussieht, erfordert von Geigenschülern und Anfängern ein hohes Maß an Disziplin und Übung. Doch wie so oft gilt auch hier die Devise: Übung macht den Meister!

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
ab 25 € versandkostenfrei innerhalb Deutschlands