Kolophonium für Violine bei Paganino

58 Produkte gefunden
Marke
Material
Farbe
Grösse

Kolophonium für die Geige

Viele Hersteller von Saiten für Geigen haben in ihrem Sortiment Kolophonium, welches gezielt auf die eigenen Saitentypen optimiert wurde. Hierzu zählt beispielsweise das PIRASTRO Tonica oder EUDOXA Kolophonium. Für Musiker mit Allergien oder Unverträglichkeiten empfiehlt es sich, die Bogenhaare mit einem antiallergischen bzw. hypoallergenen Kolophonium für Geige – z. B. von GEIPEL – zu behandeln.

Bindeglied zwischen Bogen und Saite

Streicht man mit einem Bogen ohne Kolophonium über die Saiten einer Geige erklingt kein bzw. nur ein sehr dünner Ton. Der Grund liegt in der fehlenden Haftreibung zwischen den Bogenhaaren und den Saiten des Instrumentes. Das aus dem Harz von Bäumen gewonnene Kolophonium wird daher im Geigenbau als Bindeglied zwischen der Saite und den Bogenhaaren eingesetzt. Für einen kraftvollen und gleichmäßigen Klang müssen die Bogenhaare vor dem Spiel mit Kolophonium – auch als Bogenharz oder nach alter deutscher Rechtschreibung Kolofonium bezeichnet – behandelt werden. Das Kolofonium kann sich dabei in seiner Zusammensetzung und damit auch seinen Eigenschaften unterscheiden. Je nach Saitentyp und Instrument müssen Musiker daher ihr Kolophonium gezielt auswählen. So benötigen Stahlsaiten beispielsweise eine geringere Haftkraft als Darmsaiten.

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
ab 25 € versandkostenfrei innerhalb Deutschlands