• morepic-1
  • morepic-2
  • morepic-3
Art. Nr.: 971640
kurzfristig lieferbar
Ausgabe für Violine, Violoncello und Klavier. Schwierigkeitsgrad: mittel.

Zoltán Gárdonyi studierte Komposition bei Zoltán Kodály in Budapest und Paul Hindemith in Berlin. 1941 bis 1967 war er Professor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik »Franz Liszt« in Budapest. Sein kompositorisches Schaffen umfasst neben vielfältiger Kammermusik sowie Chor- und Orchesterwerken auch die verschiedensten kirchenmusikalischen Gattungen.
Die Titelgebung dieses Klaviertrios bezieht sich auf die 1954 seinem Sohn gewidmeten »Zwei kleinen Rhapsodien« für Violoncello und Klavier. 1955 schenkte der Komponist diese »Dritte kleine Rhapsodie« seiner zehnjährigen Tochter Hajna und seinem neunjährigen Sohn Zsolt, die das Werk in Budapest mit der Klavierbegleitung ihres Vaters häufig aufgeführt haben.
Die leichte Ausführbarkeit in Verbindung mit hoher Kompositionskunst und anregender Klangschönheit weist diesem Trio einen besonderen Platz im Kammermusik-Repertoire für junge Musiker zu.

Komponist: Zoltán Gárdonyi.
Herausgeber: Zsolt Gárdonyi.
Ausgabe: Partitur und Stimmen.
Edition Walhall EW988.