Art. Nr.: 972601
kurzfristig lieferbar
Michaelisfest. Urtextausgabe, Partitur.
Aus der Reihe »Breitkopf Urtext«.

Franz Schubert Die Studienausgabe sämtlicher Streichtrios (Violine, Viola und Violoncello) von Franz Schubert entspricht dem Notentext der »Neuen Schubert-Ausgabe«. Darüber hinaus bietet die Ausgabe den erst 1997 aufgefundenen Entwurf zum Trio in B, D 111A, dem als erstem Versuch Schuberts in der Gattung Streichtrio besondere Bedeutung zukommt. Neben diesem, auf das Jahr 1814 datierten Entwurf sind die nur wenig später entstandenen Trios in B, D 471 und D 581 überliefert. Das B-Dur-Trio blieb ebenfalls Fragment; das nach dem ersten Satz folgende Andante bricht nach dem 39. Takt ab. Vom Trio D 581 liegen zwei Fassungen vor: Die erste geht auf den Partiturentwurf, die zweite auf die von Schubert grundlegend umgearbeiteten Stimmen zurück. Beide Fassungen bieten für die Ausführung beachtenswerte Alternativen, die sich in Form, Rhythmik, Artikulation und Dynamik wesentlich unterscheiden.Trio in B, D 471 (Erster Satz)
Trio in B, D 581 (Erste und Zweite Fassung)
Unvollendeter 1. Satz zum Trio in B, D 111A
Unvollendeter 2. Satz zum Trio in B, D 471

Komponist: Johann Sebastian Bach.
Herausgeber: Eva-Maria Hodel.
Format: Broschur, Dauer 22'', 44 Seiten, 23 x 30,5 cm.
Verlag: Breitkopf & Härtel PB4519.

Inhalt:
  • Vorwort
  • Zur Edition
  • Preface
  • Editorial Note
  • Streichtrios
  • Trio B-Dur D 471 Erster Satz
  • Trio B-Dur D 581 Erste Fassung
  • Trio B-Dur D 581 Zweite Fassung
  • Anhang:
  • Trio B-Dur D 111A
  • Trio B-Dur D 471 Zweiter Satz