• morepic-1
  • morepic-2
  • morepic-3
Art. Nr.: 910896
kurzfristig lieferbar
Ausgabe für Violine, Violoncello und Klavier.

Aus der Reihe »Russische Musik der Moderne«.

Die Erstfassung, komponiert 1985 für die hundertste Wiederkehr des Geburtstages von Alban Berg, wurde für Violine, Viola und Violoncello besetzt. 1992 entstand die Version für Klaviertrio, gewidmet Alexander Potapov, dem Arzt, der Schnittkes Leben zweimal gerettet hatte.

Die Komposition ist ein hervorragendes Bespiel für Alfred Schnittkes Polystilistik. Alban Bergs Geist ist präsent, genauso wie der von Schubert und Mahler, sowie die Persönlichkeit Schnittkes selbst, mit ihrer Schmerz, der Heraufbeschwörung von gespenstischer Stille, und Sehnsucht. Das Trio ist vielleicht auch eine Mahnung des Komponisten, dass es unnötig sei, die Musik eindeutig einzuordnen, der Tonsetzer darf seine Phantasie frei schweifen lassen.

Komponist: Alfred Schnittke.
Ausgabe: Partitur und Stimmen.

Dauer: 25'.

Verlag: Sikorski SIK6875 (UE30163).