• morepic-1
  • morepic-2
  • morepic-3
Art. Nr.: 972911
sofort lieferbar
Ausgabe für Violine, Viola und Klavier.

Bearbeitung nach dem Trio B-Dur für Klavier, Violine und Violoncello KV 502.

Mozarts Klaviertrios in der klassischen Besetzung mit Violine und Violoncello sind, wenn man von dem Erstling KV 254 absieht, sämtlich Spätwerke aus der Zeit nach dem »Figaro«. Doch während in der langen Reihe von Violinsonaten Mozarts andauernde Bemühung um Gleichberechtigung der Spielpartner erkennbar ist, finden sich in den Trios erstaunlicherweise wieder mehr Klavierdominanz.

Vielleicht wollte Mozart dem damaligen Zeitgeschmack wenigstens äußerlich frönen und mit diesem eher konservativen Gewand seiner Trios den Verlegern entgegenkommen – die Zeit der Geldsorgen bahnte sich schon an. Die Trios gehören zu Mozarts persönlichsten Werken. Und trotz oben genannter Einschränkung haben auch die Streicher dankbare Aufgaben zu erfüllen: Violine und – eine Neuheit in der Geschichte des Klaviertrios – sogar das Cello beteiligen sich am melodischen Geschehen, tragen aber auch durch »himmlische« Begleitfiguren auf ideale Weise zum Ganzen bei.

Damit der Viola in ihrer Funktion als »Celloersatz« allzu viele Oktavierungen erspart bleiben, wurde das B-Dur-Werk nach C-Dur transponiert, wodurch der Bass-Grundton c der Viola noch erreichbar bleibt. Gleich am Beginn des Trios ist dies erkennbar.

Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart.
Bearbeiter: Helmut Pfrommer.
Ausgabe: Partitur und Stimmen.
Dauer: ca. 24:00.ViolaViva Musikverlag VV331.