• morepic-1
  • morepic-2
  • morepic-3
Art. Nr.: 970414
kurzfristig lieferbar
Der polnische Komponist und Pianist Moritz Moszkowski (1854-1925) galt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts als einer der herausragendsten Komponisten. Sein Name und seine Werke gerieten später allerdings in Vergessenheit. Heute sind die Spanischen Tänze Op. 12 fast das Einzige, was man von ihm noch kennt. Er komponierte sie im Jahre 1876 für Klavier zu vier Händen, später gab er noch eine Fassung für Klavier zweihändig heraus. Da das vierhändige Klavierspiel in den Bürgerhäusern des 19. Jahrhunderts intensiv gepflegt wurden, verbreiteten sich die Tänze rasch und machten Moszkowski als Komponisten bekannt. Auch heute noch bezaubern diese Salonstücke durch ihre schwungvollen spanischen Rhythmen und ihre schönen, eingängigen Melodien, die auf der Flöte besonders gut zur Geltung kommen. Dabei bildet sich zusammen mit der hohen Lage des Cellos an vielen Stellen eine reizvolle Zweistimmigkeit. In der tiefe Lage dagegen verstärkt das Cello klanglich die Bassstimme des Klaviers.
Verlag: Friedrich Hofmeister FH3326