• morepic-1
  • morepic-2
Art. Nr.: 913898
kurzfristig lieferbar
Partitur und Stimmen für 2 Violinen.

»Tango Two Five« von Jonathan Russel hat 2012 den 5. Preis beim Crossover Composition Award gewonnen.

Wenn man »Tango two five« hört, erscheint vor dem inneren Auge eine groß angelegte Tango-Choreografie mit zwei Tänzern, die durch große rhythmische Kräfte zu ungewöhnlichen Schrittfolgen und energiegeladenen Figuren angetrieben werden. Eine anfänglich scheinbare Übereinstimmung verschärft sich immer mehr zu einem großen Konflikt, verstärkt durch den fast durchgehenden 5/4 Takt und immer wieder neue Verschiebungen des Patterns. Zwei Tänzer, die aneinander zerren und reißen, sich umarmen und doch wieder voneinander wegstoßen. Erst am Ende haben die beiden endlich ihren gemeinsamen Rhythmus gefunden: Das musikalische Thema erscheint zum ersten Mal in ausgeglichenen Vier-Takt-Perioden. Danach steigert es sich dynamisch und rhythmisch bis zum furiosen Finale.
»Tango Two Five« ist kein einfaches Werk – es fordert von den Spielern absolute Höchstleistung, um die oben beschriebene Wirkung zu erreichen. Die technisch anspruchsvollen Griffe sind die erste Herausforderung, die es zu meistern gilt. Danach müssen die Interpreten an genauester Rhythmik und perfektem Zusammenspiel arbeiten, denn die offene Struktur des Werks verzeiht nicht die geringste Abweichung.

Der Crossover Composition Award wurde 2009 von Marie-Luise und Christoph Dingler gegründet, um das Repertoire für zwei Violinen zu vergrößern und weiterzuentwickeln. Als international ausgeschriebener Kompositionswettbewerb fordert er alle drei Jahre dazu auf, neue Werke für diese besondere Gattung zu schreiben, über die – nach einer Vorauswahl – einzig und alleine das Publikum entscheidet. Der Komponist bleibt bis zur Preisverleihung anonym und kann nur mit seiner Musik die Zuhörer zum Staunen, Lachen und Jubeln bringen und somit für sich gewinnen. Ob er sich dabei an bekannten Stilrichtungen orientiert oder etwas ganz neues erschafft: Seiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Mit einer Teilnahme von über 100 Komponisten aus 16 Ländern und einem fulminanten Finale stieß der Crossover Composition Award 2009 sofort auf volle Begeisterung bei Komponisten und Publikum und ist seitdem eine feste Institution in Mannheim, dem Austragungsort.

Komponist: Jonathan Russel.
Verlag: Peermusic Classical PEER3914.