• morepic-1
  • morepic-2
  • morepic-3
  • morepic-4
Art. Nr.: 914661
sofort lieferbar
10 Duette für Violine und Viola, Spielpartitur.
Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer.

Aus dem Vorwort:

»Aleksey Igudesman ist ein Zauberer auf dem Gebiet der Musik und der Comedy, ein ganz und gar weltmännischer Künstler. Wenn ich dieses Album durchblättere, sehe ich damit verbunden schon so viele neue Freundschaften vor mir, auch großartige Konzerte mit wunderbaren Musikerinnen und Musikern gemeinsam auf der Bühne – eine fantastische Perspektive. Musikalische und technische Herausforderungen sowie wunderbare Melodien, stets mit einem Augenzwinkern – hier wird Ihnen jeder Wunsch erfüllt. Auch die eine Sache, die ich am meisten liebe: Sie werden reisen, während Sie spielen, und Ihr Publikum wird mitkommen. Aleksey Igudesman schafft zweifellos Werke, die Menschen zusammenbringen, die Ohren, Geist und Seelen von Musikern und Zuhörern öffnen. Also freue ich mich sehr darauf, diese neuen Stücke zu spielen und zu hören, so bald und so oft wie möglich!« – Antoine Tamestit, Dezember 2016.

»VIOLÀ, VIOLA: Die erste Frage, die ich aufwerfen möchte, ist folgende: Warum gibt es so viele Bratschenwitze? Immerhin sind die Gerüchte, Bratscher seien gescheiterte Geiger, nur teilweise wahr.
Besonders den letzten Witz, den ich gehört habe, mag ich besonders, und zwar aus einem ganz bestimmten Grund: ›Was können Geiger besser als Bratschisten?‹
Die Antwort lautet: ›Bratsche spielen‹. Obwohl sich das ziemlich gemein anhören mag, möchte ich darauf hinweisen, dass der Beruf des Bratschisten erst im 19. Jahrhundert entstand, als sie in Berufsorchestern ständig gebraucht wurden. Vorher spielten Geiger die Viola, wenn es nötig war. Natürlich möchte ich nicht sagen, die Viola sei kein richtiges Instrument. Ganz im Gegenteil, sie ist sogar ein ganz vorzügliches. Deshalb ist es ein großer Fehler für jeden Geiger, die Bratsche nicht zu spielen. Viele großartige Geiger spielen die Viola parallel zur Violine – ähnlich wie es in alten Zeiten gemacht wurde. Mein geschätzter Freund Julian Rachlin mag als leuchtendes Beispiel vorangehen. Ich schlage also folgendes vor: Sollten Sie auf die Viola umsteigen oder sie sogar als Erstinstrument spielen, vernachlässigen Sie die Violine nicht! Wenn Sie hingegen Geiger sind, lassen Sie sich nicht die Gelegenheit entgehen, auch Bratsche zu spielen – dieses wunderbare Instrument mit seiner eigenen, hinreißenden Klangfarbe.
Den Notenschlüssel lesen zu lernen ist viel einfacher, als Sie vielleicht denken. Warum fangen Sie nicht gleich mit diesen Duetten damit an?« – Aleksey Igudesman.

Komponist: Aleksey Igudesman.
Verlag: Universal Edition UE37118.

Inhalt:
  • Auld Lang Syne (Trad. Scottish)
  • Us Two (A. Igudesman)
  • Andante Mozartoso (W. A. Mozart/A. Igudesman)
  • Hava Nagila (Trad. Hassidic)
  • Lena, Malaja (A. Igudesman)
  • Duniye Ay – Oh This World (Trad. Kazakhstan)
  • Irish Stew in the Morning (A. Igudesman)
  • Richard Won’t Like It! (A. Igudesman)
  • La cucaracha (Trad. Mexican)
  • Sari Gelin – Blond Mountain Bride (Trad. Azerbaijan, Armenia, Iran, Iraq, Turkey)