Das wichtigste Geigen–Zubehör | PAGANINO

Kolophonium

Im Geigenkasten sollte das Kolophonium immer dabei sein. Sorgfältig ausgesucht, veredelt das Kolophonium den Ton des Instrumentes. Welches das passende Kolophonium ist, ist nicht leicht zu sagen. Der Härtegrad muss zum Bogen, den Saiten und dem Instrument passen. Es ist wichtig, altes Kolophonium von den Bogenhaaren zu entfernen, z. B. mit einem Spezialreiniger. Der ist natürlich bei Paganino erhältlich. Vor dem Spielen wird der Bogen einkolophoniert. Ein beliebtes Kolophonium ist das Amato Gold Kolophonium, das Andrea Kolophonium, das Bernardel Kolophonium oder ein Kolophonium von Pirastro, das jeweils für bestimmte Saiten des Herstellers konzipiert wurde.

Schulterstütze

Neben dem Kolophonium ist die Schulterstütze das wichtigste Zubehör für Violine.

Pacato Classic Schulterstütze für Violine

Die Schulterstütze ermöglicht eine gute Haltung der Violine. So kann der Bogen optimal auf den Geigensaiten aufliegen, ohne dass sich die Schultern verspannen. Wichtig ist, dass bei der Schulterstütze die »Füße« verstellbar sind. So kann die Schulterstütze an die individuelle Form der Geige angepasst werden. Schulterstützen gibt es in vielen Ausführungen und Materialien. Die Schulterstützen von Kun oder Wolf werden gerne gekauft.

Kinnhalter

Wenn man eine Geige kauft, wird sie meistens einen Kinnhalter haben. Wenn der vorhandene Kinnhalter nicht passt, dann sollte man den alten gegen einen passenden Kinnhalter austauschen, der eine bessere Position am Instrument ermöglicht. Kinnhalter gibt es aus Ebenholz, Palisander, Buchsbaum oder aus Kunststoff.

Dämpfer

Ein Ebenholz Dämpfer für die Violine

Auch der Dämpfer ist, wie das Kolophonium, die Schulterstütze oder die Saiten ein ständiger Begleiter im Geigenkasten. Er nimmt wenig Platz weg und ist doch unentbehrlich. Dämpfer gibt es in verschiedenen Ausführungen. Gummidämpfer werden meist in die Saiten eingehängt und dann auf den Steg gezogen. Dämpfer aus Holz, z. B. Ebenholz, werden einfach auf den Steg gesteckt.

Feinstimmer

Feinstimmer erleichtern das Stimmen des Instruments enorm. Sie sind mit etwas Geschick schnell eingesetzt. Die Saiten sind zwischen Wirbel und Saitenhalter aufgespannt. Werden zusätzlich Feinstimmer eingesetzt, wird das Stimmen der Geige ein Kinderspiel. Es gibt auch Saitenhalter mit bereits integrierten Feinstimmern.

Steg

Mit der Zeit kann sich der Steg krümmen, oder die Saiten pressen zu tiefe Rillen in den Steg. Dann sollte man unbedingt einen neuen Steg anbringen. Zur Vermeidung der Rillen im Steg kann man auch einen Stegschutz anbringen.

Pflegemittel

Die Oberfläche von Streichinstrumenten ist vielerlei Strapazen ausgesetzt. Der empfindliche Lack kann durch Feuchtigkeit, Staub vom Kolophonium und anderem angegriffen werden. Mit speziellen Pflegemitteln kann man hier Abhilfe schaffen. Mit einem guten Pflegemittel für Geige kann man nicht nur festklebende Kolophonium-Reste entfernen, sondern auch kleine Kratzer im Lack ausgleichen. Es pflegt den Lack und gibt ihm wieder neuen Glanz. Besonders gern werden Produkte wie Aureum oder ein Pflegeset von Pacato verwendet.

Befeuchter

In der kalten Jahreszeit, wenn wir die Wohnungen und Häuser heizen, verzieht sich das Holz von Streichinstrumenten schnell. Abhilfe kann ein Befeuchter schaffen, der in das Geigenetui gelegt wird oder den man an der Geige anbringt. Dann kann das Holz der Geige langsam genug Feuchtigkeit aufnehmen und das Holz entspannt sich wieder.

Dampit Befeuchter für Streichinstrumente