Zurück zur Übersicht

Brown, E.: Special Events

Art. Nr.: 932205
Auf den Merkzettel
Artikel erfolgreich auf den Merkzettel gelegt.
Gewicht: 0.22 kg

Beschreibung

Ausgabe für Violoncello und Klavier, zwei Spielpartituren. Schwierigkeitsgrad: schwer.

Brown war den experimentellen Komponisten John Cage, Morton Feldman und Christian Wolff freundschaftlich und auch künstlerisch verbunden, gemeinsam mit Brown wurden diese später der so genannten New York School zugerechnet.

Wie andere Künstler dieser Region – Ives, Ruggles und Dickinson – entwickelte auch Brown eine ganz eigene Sprache und fand seinen persönlichen künstlerischen Weg. Für Amerika galten diese Künstler als »Bilderstürmer«, für Europa hingegen repräsentierten sie Amerika. Dabei bildete Brown keine Ausnahme: Seine Musik wurde am häufigsten von den Europäern aufgeführt und studiert, am meisten gelobt und verehrt. Browns eigenes Schaffen war beeinflusst von seinem Interesse an einer großen Bandbreite ästhetischen Ausdrucks: angefangen von James Joyce’ Romanen über die Dichtung Gertrude Steins, Kenneth Patchens und anderer bis hin zum Werk der abstrakten Expressionisten (insbesondere Jackson Pollock und Alexander Calder).

Erst jüngst, im Jahr 2000, äußerte er noch hierüber: »Die frühesten und immer noch vorherrschenden Einflüsse auf meine konzeptuelle Haltung gegenüber Kunst fanden sich in den Werken von Alexander Calder und Jackson Pollock: die immanenten, aber unberechenbar ‚fließenden‘ Veränderungen eines Mobiles und die kontextuelle ‚Richtigkeit’ der Ergebnisse von Pollocks Unmittelbarkeit und Spontaneität in Bezug auf die Materialien und seine besondere Vorstellung vom Werk … als einem totalen Raum (der Zeit).«

Earle Browns Einfluss auf die Avantgarde-Gemeinschaft war nicht nur philosophischer, sondern auch von direkt greifbarer und praktischer Art. Seine Dirigiertechniken und seine Experimente mit der »time notation« (Zeitnotation), der Improvisation und der Kompositionsstruktur der offenen Form wurden Teil des zeitgenössischen kompositorischen Handwerks. Geradezu legendär waren seine Musiker-Freundschaften, die von Bruno Maderna, der die Uraufführung zahlreicher Werke Browns dirigierte, bis zu Jazz-Größen wie Zoot Sims und Gerry Mulligan reichten.

Verlag: C.F. Peters EP11127.
mehr Details
weniger Details
14 Tage
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Bestellung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen.
Versandkostenfrei
ab 25,- €
Für alle Bestellungen innerhalb Deutschlands entfallen ab 25,- EUR die Versandkosten. Unter 25,- EUR zahlen Sie lediglich eine Versandkostenpauschale von 2,95 EUR.
Weltweiter
Versand
Wir versenden Ihre Bestellung an Ihre Wunschadresse.
PayPal
Käuferschutz
Bezahlen Sie sicher und schnell mit Paypal und genießen Sie die Vorteile des Paypal Käuferschutzes: risikofreies Einkaufen und Schutz vor Lieferausfällen.
Hotline
0180 - 55 75 100
Möchten Sie telefonisch bestellen? Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Rufen Sie uns an! Mo-Fr von 09:00-12:30 und 13:30-17:00 Uhr. 14 ct/min inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis: 42 ct/min inkl. MwSt.
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
ab 25 € versandkostenfrei innerhalb Deutschlands