Zurück zur Übersicht
Keil, W.: Musikgeschichte im Überblick
ZOOM +

Keil, W.: Musikgeschichte im Überblick

Art. Nr.: 950050
Auf den Merkzettel
Artikel erfolgreich auf den Merkzettel gelegt.
Gewicht: 0.2 kg

Beschreibung

Buch kartoniert, mit 364 Seiten und 153 Abbildungen.
Aus der Reihe »Basiswissen Musik«.

Die Musikgeschichte Europas von der Antike bis ins 20. Jahrhundert in einem übersichtlichen Band.

Epochen, Gattungen, Instrumente und bedeutende Komponistinnen und Komponisten werden studiengerecht definiert, erläutert und dargestellt.
Studierende der Musik und der Musikwissenschaft erhalten durch dieses Buch einen optimal strukturierten Überblick über die zentralen Entwicklungen und Strömungen der Musikgeschichte. Veranschaulicht wird die Theorie durch zahlreiche Abbildungen und Notenbeispiele.
Hinweise auf weiterführende Literatur am Ende jedes Kapitels helfen bei der Prüfungsvorbereitung und der Vertiefung einzelner Themen.

Dazu ist das Übersichtsposter »Poster Musikgeschichte im Überblick« unter der Art.Nr. 950049 erhältlich.

Verlag: Uni-Taschenbücher GmbH 9783825285760.

Inhalt:
  • 1 Einleitung 13
  • 1.1 Aufbau der Vorlesung 13
  • 1.2 Lektürehinweise 14
  • 1.3 Allgemeine Probleme der Musikgeschichtsschreibung 15
  • I Ältere Musikgeschichte bis 1800
  • 2 Antikes Griechenland 23
  • 2.1 Götter, Musen und Helden in Epos und Mythos 24
  • 2.2 Gattungen und Instrumente 26
  • 2.3 Pythagoras 30
  • 2.4 Pythagoreische Grundlagenforschung 31
  • 2.5 Aristoxenos 33
  • 3 Geistliche Musik des Mittelalters 35
  • 3.1 Frühmittelalterliche Psalmodie 36
  • 3.2 Hymnen 37
  • 3.3 Gregorianik 39
  • 3.4 Sequenzen 41
  • 3.5 Notre-Dame-Epoche 44
  • 4 Weltliche Musik des Mittelalters 49
  • 4.1 Musikinstrumente des Mittelalters 49
  • 4.2 Okzitanien und die Kunst der Troubadoure 50
  • 4.3 Trouvère-Musik 54
  • 4.4 Minnesang 56
  • 5 Hochmittelalter 59
  • 5.1 Die sieben freienKünste 59
  • 5.2 Arsantiqua 61
  • 5.3 ›Roman de Fauvel‹ 65
  • 8 Inhaltsverzeichnis
  • 5.4 Arsnova 66
  • 5.5 Trecento 71
  • 6 Renaissance 73
  • 6.1 Die Epoche ›Renaissance‹ in der Musik 73
  • 6.2 Dufay 76
  • 6.3 ›Nuper rosarumflores‹ 79
  • 6.4 Ockeghem 80
  • 6.5 Josquin 84
  • 7 Spätniederländisches Zeitalter 88
  • 7.1 ›Durchimitierender a cappella-Stil‹ 88
  • 7.2 Das deutsche mehrstimmige Lied 90
  • 7.3 Das italienische Madrigal 91
  • 7.4 Die französische Chanson 93
  • 7.5 Palestrina 94
  • 7.6 Lasso 96
  • 7.7 Gabrieli 99
  • 8 Englands Elisabethanisches Zeitalter 101
  • 8.1 Tallis und Byrd 103
  • 8.2 Consort-Musik 104
  • 8.3 Virginal-Musik 105
  • 8.4 Das Lauten-begleitete Sololied 106
  • 8.5 Der Epochenwechsel um 1600 •Was ist ›Barock‹? 108
  • 9 Entstehung der Oper 111
  • 9.1 Monodie 111
  • 9.2 Monteverdis ›Orfeo‹ 113
  • 9.3 Venezianische Oper 118
  • 9.4 Allegris ›Miserere‹ 119
  • 10 Das Protestantische Deutschland • Instrumentalmusik 122
  • 10.1 Heinrich Schütz 124
  • 10.2 Exkurs zur Affekten-undFigurenlehre 126
  • 10.3 Zur Entwicklung der Instrumentalmusik 129
  • 10.4 Sweelinck 131
  • 10.5 Froberger 132
  • 10.6 Streichinstrumente 133
  • 10.7 Corellis Triosonate 135
  • 11 Metastasianische Oper Händel 137
  • 11.1 Opernreformen 137
  • 11.2 Die Kastraten 138
  • 11.3 Händel als ›Unternehmer‹ 142
  • 11.4 Händels Oper ›Rinaldo‹ 144
  • 11.5 Händels Oratorien 144
  • 12 Frankreich im 17. / 18. Jhdt. • Vivaldis Konzertform 147
  • 12.1 Von Kepler zu Descartes 147
  • 12.2 Die Querelles 150
  • 12.3 Couperin 151
  • 12.4 ›Ballet de cour‹ und ›Tragédie en musique‹ 152
  • 12.5 Rameau als Opernkomponist 154
  • 12.6 Das Vivaldische Konzert 155
  • 13 Frühklassik • J. S. Bach 157
  • 13.1 Was ist ›Klassik‹? 157
  • 13.2 Johann Sebastian Bach 159
  • 13.3 ›Neue Italiener‹ 164
  • 14 Instrumentalmusik der Klassik 168
  • 14.1 Berliner Schule •Empfindsamkeit 168
  • 14.2 Mannheimer Schule 170
  • 14.3 Haydn 173
  • 14.4 Haydns Streichquartette op. 33 174
  • 14.5 Mozarts ›galant-gelehrter‹ Stil 176
  • 14.6 Mozarts Klavierkonzerte 178
  • 14.7 Ästhetik der Hochklassik 179
  • 15 Vokalmusik der Klassik 181
  • 15.1 Jommelli 182
  • 15.2 Gluck 185
  • 15.3 Das Singspiel 187
  • 15.4 Mozarts ›opera buffa‹ 188
  • 15.5 Kirchenmusik 193
  • II Neuere Musikgeschichte ab 1800
  • 16 Beethoven 197
  • 16.1 Vorbemerkung zur Gliederung des zweiten Teils 197
  • 16.2 Beethoven und das Beethovenbild des 19. Jhdts. 199
  • 16.3 Schaffensweise 201
  • 16.4 Das ›Beethovensche‹ 202
  • 16.5 Spätwerk 203
  • 17 Romantische Musikästhetik 207
  • 17.1 Frühromantiker 207
  • 17.2 Wackenroder und E. T. A. Hoffmann 209
  • 17.3 Romantische Stilmittel 210
  • 17.4 Schuberts Klavierlied 212
  • 17.5 Romantischer Orchestersatz 214
  • 18 Musikalische Romantik 217
  • 18.1 Weitere Entwicklung des romantischen Kunstlieds 217
  • 18.2 Romantische Klaviermusik 220
  • 18.3 Kammermusik 221
  • 18.4 Der romantische Künstler 222
  • 18.5 Klassizismus und Historismus 223
  • 18.6 Mendelssohn Bartholdys Oratorien 226
  • 19 Programmusik und Neudeutsche Schule 229
  • 19.1 Gesangsvereine und Chorsingen 229
  • 19.2 Berlioz’ ›Symphonie fantastique‹ 230
  • 19.3 Liszt und die ›Sinfonische Dichtung‹ 234
  • 19.4 Liszts später Klavierstil 237
  • 20 Oper im 19. Jahrhundert 238
  • 20.1 Romantische Oper 238
  • 20.2 Wagners Musikdramen 239
  • 20.3 Rossini und die italienische Oper 244
  • 20.4 Bellini 247
  • 20.5 Verdi 247
  • 21 Sinfonik im späten 19. Jahrhundert 251
  • 21.1 Bruckner 255
  • 21.2 Mahler 257
  • 22 Exotismus 264
  • 22.1 Das ›indische‹ Melodram ›Dirna‹ 266
  • 22.2 Tendenzen russischer Musik 267
  • 22.3 ›Pagodes‹ 269
  • 22.4 Mahlers ›Lied von der Erde‹ 270
  • 22.5 ›Turandot‹ 272
  • 23 Debussy Skrjabin 274
  • 23.1 Jahrhundertwende 274
  • 23.2 Debussy 274
  • 23.3 Skrjabin als Mystiker und Theosoph 279
  • 23.4 ›Prométhée‹ 281
  • 24 Expressionismus • Freie Atonalität 285
  • 24.1 Systematik des expressionistischen Stils in der Musik 287
  • 24.2 Freie Atonalität 288
  • 24.3 Schönbergs ›Erwartung‹ und ›Pierrot lunaire‹ 290
  • 24.4 BergsOrchesterstückeop.6 297
  • 25 Dodekaphonie 298
  • 25.1 Hauers Tropen 302
  • 25.2 Schönbergs ›Suite für Klavier‹ op. 25 303
  • 25.3 Webern 304
  • 25.4 Berg 305
  • 26 Paris • Neoklassizismus 308
  • 26.1 Die ›BalletsRusses‹ 309
  • 26.2 Satie, Cocteau und die ›groupe des six‹ 311
  • 26.3 Hindemiths Klaviersuite ›1922‹ 314
  • 26.4 Erik Satie 315
  • 26.5 Strawinskys neoklassizistische Periode 318
  • 27 Avantgarde nach 1945 321
  • 27.1 Serielle Musik 322
  • 27.2 Elektronische Musik 325
  • 27.3 Klangkomposition 326
  • 27.4 Aleatorik 328
  • Inhaltsverzeichnis 11
  • 27.5 Ives’ ›The Unanswered Question‹ 331
  • 28 Pluralismus 334
  • 28.1 Bartóks dritter Weg 334
  • 28.2 Pluralismus –Postmoderne 337
  • 28.3 Berios ›Sinfonia‹ und Kagels Radiophantasie ›Rrrrrrr...‹ 339
  • Anmerkungen 347
  • Abkürzungen 357
  • Personenregister 359
mehr Details
weniger Details
14 Tage
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Bestellung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen.
Versandkostenfrei
ab 25,- €
Für alle Bestellungen innerhalb Deutschlands entfallen ab 25,- EUR die Versandkosten. Unter 25,- EUR zahlen Sie lediglich eine Versandkostenpauschale von 2,95 EUR.
Weltweiter
Versand
Wir versenden Ihre Bestellung an Ihre Wunschadresse.
PayPal
Käuferschutz
Bezahlen Sie sicher und schnell mit Paypal und genießen Sie die Vorteile des Paypal Käuferschutzes: risikofreies Einkaufen und Schutz vor Lieferausfällen.
Hotline
0180 - 55 75 100
Möchten Sie telefonisch bestellen? Haben Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen? Rufen Sie uns an! Mo-Fr von 09:00-12:30 und 13:30-17:00 Uhr. 14 ct/min inkl. MwSt. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkhöchstpreis: 42 ct/min inkl. MwSt.
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
ab 25 € versandkostenfrei innerhalb Deutschlands